24.01.2012 08:00
Kategorie: P.T. Wissenschaft, P.T. Engagement, P.T. Ausland

Axel Weber und Raghuram Rajan sind aufgenommen in den Kreis der Group of Thirty

(Foto: Screenshot www.chicagobooth.edu)

(University of Chicago) Axel Weber und Raghuram Rajan, beide Fakultätsmitglieder der University of Chicago Booth School of Business, wurden zu Mitgliedern der einflussreichen Group of Thirty ernannt, jenem internationalen Think Tank, das die Auswirkungen von Finanz- und Wirtschaftsentscheidungen im öffentlichen und privaten Sektor analysiert. Der Group of Thirty gehören auch Mario Draghi, Präsident der Europäischen Zentralbank, Mervyn King, Gouverneur der Bank of England, und weitere hochrangige Größen aus dem öffentlichen und privaten Sektor sowie der Wissenschaft an. Die vollständige Liste der Mitglieder finden Sie unter www.group30.org/members.shtml.

„Die Wirksamkeit der G30 hängt stark von der Qualität und dem Format ihrer Mitglieder ab. Unsere neuen Kollegen bringen eine Fülle wertvoller Erfahrungen und beruflicher Erfolge in die Gruppe ein”, betont Jacob Frenkel, der Vorsitzende des Kuratoriums der G30 und zudem Präsident von JPMorgan Chase International.

Führungsrolle der G30

„Die Ernennung von Axel Weber und Raghuram Rajan in die G30 bestätigt einmal mehr ihr außerordentliches Format und ihre Führungsrolle auf ihrem Gebiet, betont Sunil Kumar, Dekan der Chicago Booth. „Und die Aufnahme zeigt zudem, dass der Einfluss der Booth-Fakultät auf die öffentliche Debatte über wichtige Themen der Weltwirtschaft weiterhin zunimmt.“   

Die G30 untersucht die Auswirkungen der Finanz- und Wirtschaftsentscheidungen im öffentlichen und privaten Sektor und arbeitet zudem daran, das Verständnis der internationalen Finanz- und Wirtschaftsfragen zu vertiefen.  

„Ich freue mich sehr darüber, diese beiden herausragenden Persönlichkeiten als neue Mitglieder begrüßen zu dürfen. Im Namen der Gruppe heiße ich diese für die Arbeit und den geistigen Überbau der G30 wertvollen Beitritte herzlich willkommen", betont Trichet, Vorsitzende der G30 und ehemaliger EZB-Präsident.

Der ehemalige Präsident der Deutschen Bundesbank Axel Weber ist seit Frühjahr 2011 Gastprofessor für Wirtschaftswissenschaften an der Chicago Booth School of Business und angehender Verwaltungsratspräsident der Schweizer Großbank UBS. Darüber hinaus ist Weber als wissenschaftlicher Mitarbeiter an verschiedenen Wirtschaftsinstituten tätig, einschließlich des Center for Economic Policy Research in London und des Center for Financial Research in Köln. Zu Beginn dieses akademischen Jahres hat er an der Chicago Booth einen MBA-Kurs in Zentralbankwesen angeboten.


Bewerte diese Seite

 
 
 
 
 
 
 
Bewerten
 
 
 
 
 
 
0 Bewertungen
0 %
1
5
0
 

Kommentare

Derzeit noch keine Kommentare eingereicht.

Kommentar hinzufügen

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*




CAPTCHA-Bild zum Spam-Schutz Wenn Sie das Wort nicht lesen können, bitte hier klicken.

*
*