Mehr Innovationen braucht das Land
02.03.2017 - Innovation

Mehr Innovationen braucht das Land

Unterschätzte Ressource: Mitarbeiterideen  [mehr]
 
CeBIT 2017: Big Data und Machine Learning für intelligente Produkte und Geschäftsmodelle
01.03.2017 - Innovation

CeBIT 2017: Big Data und Machine Learning für intelligente Produkte und Geschäftsmodelle

Big Data und maschinelles Lernen bilden die Grundlagen für intelligente Systeme und sind Schlüsseltechnologien für die Weiterentwicklung von »Künstlicher Intelligenz« (KI). Wenn Maschinen autonom auf Autobahnen, in Fabriken oder Unternehmen eingesetzt werden sollen, müssen sie nicht nur auf Basis von starren Programmen agieren können, sondern durch Erfahrung lernen. Die Experten des Fraunhofer IAIS präsentieren auf der CeBIT vom 20. bis 24. März 2017 in Hannover Technologien, die durch die Kombination von maschinellen Lernverfahren und semantischen Technologien neue intelligente Produkte sowie innovative Geschäftsmodelle ermöglichen.  [mehr]
 
Der Cloud-Status Quo am deutschen IT-Himmel
27.02.2017 - Innovation

Der Cloud-Status Quo am deutschen IT-Himmel

Zweite alljährliche Studie von Intel Security zur Cloud-Nutzung in Unternehmen // „Cloud First“ hat in vielen Unternehmen Priorität // Hybride Cloud-Architekturen auf dem Vormarsch // Sicherheitsbedenken bremsen Cloud-Nutzung in Deutschland weiterhin aus  [mehr]
 
Ein ungewöhnliches Team
13.03.2017 - Innovation, Netzwerk der Besten

Ein ungewöhnliches Team

 
Doppelte Sicherung
10.03.2017 - Innovation, Ausland

Doppelte Sicherung

Kenia erfasst Fahrzeuge mit RFID-Technologie aus Deutschland  [mehr]
 
Neues Digital Lab „ampulse“ im „House of Logistics & Mobility“ in Frankfurt am Main eingeweiht
08.02.2017 - Innovation, Mobilität

Neues Digital Lab „ampulse“ im „House of Logistics & Mobility“ in Frankfurt am Main eingeweiht

Experten arbeiten an digitalen Prozessen • Bis 2020 werden alle Fahrzeuge der DB Cargo in Europa fernüberwacht • „Intelligente Lokomotiven und Güterwagen“ schon heute im Einsatz  [mehr]
 
Epigenetik erklärt Vielfalt von Kinderkrebs
03.02.2017 - Innovation, Wissenschaft

Epigenetik erklärt Vielfalt von Kinderkrebs

CeMM Forschungszentrum für Molekulare Medizin der Österreichischen Akademie der Wissenschaften  [mehr]
 
Elektroautos mit 48 Volt Flusszellenantrieb sind die Zukunft
30.01.2017 - Innovation, Mobilität

Elektroautos mit 48 Volt Flusszellenantrieb sind die Zukunft

Durchbruch in der Flusszellenforschung: nanoFlowcell entwickelt erste messregeltechnisch steuerbare Flusszellen – deutliche Kosten- und Gewichtsreduktion bei nanoFlowcell-Elektroantrieben | nanoFlowcell 48VOLT: leistungsstärkstes, umweltverträglichstes und kostengünstigstes Antriebssystem für Elektrofahrzeuge am Markt | La Vecchia sieht im nanoFlowcell 48VOLT Flusszellen-Antrieb den Technologiestandard zukünftiger Elektromobilität  [mehr]
 
Move it - Erfolg hat nur, wer handelt
18.01.2017 - Unternehmen, Innovation, Deutschland

Move it - Erfolg hat nur, wer handelt

„Unsere Persönlichkeit wird unsere persönliche Realität werden“ sagt Norman Gräter, der zweifache Europameister im öffentlichen Reden.  [mehr]
 
10 Pilot-Unternehmen gesucht: Kann sich ein „Bester“ noch verbessern?
18.01.2017 - Innovation, Netzwerk der Besten

10 Pilot-Unternehmen gesucht: Kann sich ein „Bester“ noch verbessern?

Pilotinitiative: Innovationsführer 2017. Gesucht werden zehn Pilot-Unternehmen des Wettbewerbs „Großer Preis des Mittelstandes“  [mehr]
 
Bauindustrie 4.0
13.01.2017 - Innovation, Dienstleistungen, Arbeit

Bauindustrie 4.0

Smarter Straßenbau mit intelligenten Baumaschinen  [mehr]
 
Wirtschaftsmagnet – das Qualitäts-Siegel für Unternehmen
13.01.2017 - Unternehmen, Innovation, Deutschland

Wirtschaftsmagnet – das Qualitäts-Siegel für Unternehmen

Die neue Auszeichnung für ganzheitliche und anhaltend erfolgreiche Unternehmensführung  [mehr]
 
Smart Textiles für mittelständische Innovationen
19.12.2016 - Innovation, Mitteldeutschland

Smart Textiles für mittelständische Innovationen

Eine neue Werkstoffklasse klopft bei Entwicklern und Innovationsstrategen des Mittelstands an: Smart Textiles. Intelligente Textilien "created in Germany" werden in wenigen Jahren nicht nur Kleidung, Heimtextilien und das Automobil-Interieur revolutionieren, sind sich Textilforschungsinstitute mit diesem Aktionschwerpunkt sicher. Ihre besondere Offerte an den Mittelstand ist ein spezielles Anwenderforum im März, das eine Brücke zwischen Forschung und Verwertern schlagen und für einen schnellen Transfer der vorliegenden Lösungen sorgen soll.  [mehr]
 
XXL-Computertomographie der Jupitersäule
28.12.2016 - Innovation

XXL-Computertomographie der Jupitersäule

Die Analyse und Restaurierung eines einzigartigen Denkmals aus dem römischen Mainz erfordert eine außergewöhnliche Herangehensweise: In der XXL-CT-Anlage des Fraunhofer-Entwicklungszentrums Röntgentechnik EZRT, in der unter anderem riesige Rotorflügel von Windkraftanlagen „durchleuchtet“ werden, stehen jetzt die massiven Teilstücke der heute noch neun Meter hohen, für das Heil Kaiser Neros geweihten Jupitersäule. Die CT-Analyse ermöglicht eine Restaurierung des in 2000 Stücke zerschlagenen und nur unzureichend zusammengesetzten Kunstwerks. Die Restaurierung erfolgt mit einer großzügigen Förderung der Ernst von Siemens Kunststiftung im Rahmen der Initiative KUNST AUF LAGER.  [mehr]
 
Potenziale und Risiken digitaler Selbstvermessung
23.12.2016 - Innovation

Potenziale und Risiken digitaler Selbstvermessung

Und Handlungsfelder für Politik, Wissenschaft und Medizin  [mehr]
 
Digitalisierung x.0 - Hindernisse und Hausaufgaben
11.12.2016 - Innovation

Digitalisierung x.0 - Hindernisse und Hausaufgaben

Industrie 4.0 mit Internet der Dinge und Dienste, neue Technologien wie Blockchain und 3D Druck, virtuelle Realität, Big Data und vieles mehr – all das sind Themen der aktuellen Diskussion um die sog. Digitalisierung 2.0. Doch was ist eigentlich mit der bisherigen Digitalisierung 1.0? Haben all unsere Unternehmen die Digitalisierung 1.0 bereits erfolgreich abgeschlossen?  [mehr]
 
„Jugend-Unternehmenswerkstatt“ bei Rennsteig Werkzeuge GmbH in Viernau eröffnet
06.12.2016 - Unternehmen, Innovation, Firmennews, Mitteldeutschland

„Jugend-Unternehmenswerkstatt“ bei Rennsteig Werkzeuge GmbH in Viernau eröffnet

Sägen, feilen, drechseln - Schüler greifen zum Werkzeug und testen ihr handwerkliches Geschick.  [mehr]
 

Innovation, Energie, Kommunen

Power to Gas ‒ made in Pirmasens

Hier sieht man, wie die Energiewende ausschauen könnte, kommentierte sinngemäß Dr. Thomas Griese (Bündnis 90/Die Grünen) die Eröffnung einer Biomethan-Einspeiseanlage in der westpfälzischen Stadt Pirmasens. Der Staatssekretär aus dem rheinland-pfälzischen Umweltministerium kündigte sichtlich beeindruckt im gleichen Atemzug an, jeden in den Energiepark Pirmasens Winzeln zu schicken, der Zweifel habe, wie man Strom künftig speichern kann.
PFI Biogas- und Power-to-Gas-Anlage im Energiepark Pirmasens-Winzeln
Biogas- und Power-to-Gas-Anlage im Energiepark Pirmasens-Winzeln (Foto: PFI Pirmasens)
PFI Kollonen der Power-to-Gas-Anlage im Energiepark Pirmasens Winzeln
Kolonnen der Power-to-Gas-Anlage im Energiepark Pirmasens Winzeln (Foto PFI Pirmasens)
PFI Extraktion von chemischen Analytikproben
Extraktion von chemischen Analytikproben (Foto: PFI Pirmasens)
PFI Mikroskopische Untersuchung einer Schimmelkultur
Mikroskopische Untersuchung einer Schimmelkultur (Foto: PFI Pirmasens)
Die Energiewende ist in aller Munde und die Zukunft heißt: erneuerbare Energien (EE). Zu den größten Herausforderungen zählt dabei, auf mittlere oder lange Sicht eine durchgängige Stromversorgung auch ohne Hilfe fossiler Brennstoffe wie Braun- und Steinkohle, Erdöl und -gas oder gar Atomkraft sicherzustellen. Denn schließlich fällt bei den erneuerbaren Energien der Strom aus Solar- und Windkraftanlagen an, wenn die Sonne scheint und der Wind kräftig bläst ‒ und nicht etwa nur und genau dann, wenn er gerade benötigt wird.
 
Flexible Stromspeichertechnologie gesucht
Aber Strom im großen Stil und über lange Zeiten hinweg speichern? Und das auch noch umweltschonend, effizient und über längere Zeitperioden hinweg? Bisher ein Ding der Unmöglichkeit und allenfalls über Pumpspeicherwerke möglich. Aber zum einen bedingen diese topografische Besonderheiten, zum anderen ziehen sie in der Regel gravierende Eingriffe in Ökologie und Landschaftsbild mit sich. Will man künftig also auch nachts und in windstillen Zeiten die Verbraucher lückenlos versorgen, braucht’s neue Ideen.
 
Biologische Methanisierung als Lösungsweg
Vor diesem Hintergrund ist am Standort Pirmasens eine großtechnische Biogasaufbereitungsanlage erfolgreich in Betrieb genommen worden. Hierfür hat das PFI (Prüf- und Forschungsinstitut) aus Pirmasens gemeinsam mit der Universität Mainz ein Power-to-Gas-Verfahren entwickelt und dieses in einer entsprechenden Anlage in den Echtbetrieb übernommen. So wird es über den Weg der biologischen Methanisierung möglich, den überschüssigen Strom langfristig im Erdgasnetz zu speichern. Die Rückgewinnung aus dem gigantischen Reservoir des Gasnetzes kann dann letztlich wieder im effizient arbeitenden Gaskraftwerk erfolgen.
Der ganzheitliche Weg des PFI führt dabei über Biogas, das aus der Vergärung von Biomasse entsteht. Den noch deutlich zu hohen CO2-Anteil des Biogases reduziert das PFI in seiner Anlage mithilfe von Mikroben, die aus dem ebenfalls zugesetzten Wasserstoff und dem CO2 dann Methangas produzieren und damit den Brennwert auf reinste Einspeisungsqualität bringen. Der Wasserstoff wird über ein Elektrolyseverfahren gewonnen, bei dem überschüssiger Biostrom genutzt wird.
 
Wertvolle Erfahrungen gesammelt ...
Seit 2003 bereits beschäftigt sich das PFI intensiv mit der stofflichen und energetischen Nutzung von Biomassen. Allein in Rheinland-Pfalz werden heute rund 30 Biogasanlagen prozessbiologisch von PFI-Experten betreut. Im Jahr 2014 entstand im lokalen Energiepark Winzeln auf Basis der erzielten Forschungsergebnisse eine NawaRo (nachwachsende Rohstoffe)-Biogasanlage für weitere Forschung im großtechnischen Maßstab. Es folgte 2015 eine Power-to-Gas-Anlage mit Fermenter-Türmen, und jetzt seit September 2016 wird in Kooperation mit den Stadtwerken Pirmasens das sehr reine Biomethangas ins Gasnetz eingespeist.
 
... und richtungsweisend vorausgedacht
Ziel ist das Entwickeln marktfähiger Sektorkopplungs-Modelle im Bereich erneuerbarer Energien. In diesem Zusammenhang hat sich mit der PFI-Bioraffinerietechnik GmbH ein Spin-Off selbstständig gemacht, das die weiteren biotechnologischen Anlagen im Energiepark planen und vermarkten soll. Denn die Fermenter-Anlagen könnten auch an Industrieanlagen stehen, wo CO2 als Abfallprodukt entsteht oder auch Wasserstoff; jeweils die fehlende Komponente müsste zugeführt werden plus Mikroben, um CH4 zu gewinnen.
 
Innovationsmotor mit Wurzeln in der Schuhindustrie
Innovationsmotor für die richtungsweisenden Impulse für den Bereich der Energiewende ist mit dem PFI ein Prüf- und Forschungsinstitut, das vor 60 Jahren im Eco-System der damaligen „Schuhmetropole Pirmasens“ entstanden und noch bis heute in der Schuh-und-Leder-Branche aktiv ist ‒ zu den Forschungszielen in diesem Segment gehört unter anderem die Entwicklung eines komplett recycelbaren Schuhs aus Biomaterialien. Aber auch wenn Schuhe und Leder dort heute noch eine zentrale Rolle spielen, haben sich doch Bandbreite und Leistungsspektrum deutlich weiterentwickelt:
Denn dank seines Expertenwissens und eines perfekt an die Branchenbedürfnisse angepassten Leistungsangebots ist das PFI kontinuierlich gewachsen. So bietet es seine Prüfdienstleistungen und Forschungsaktivitäten längst auch in vielen anderen Industriezweigen an und führt hierfür eigene Abteilungen für Chemie und Physik mit hochmodern ausgestatteten Labors. Hinzu kommen eine Zertifizierungsstelle, ein mikrobiologisches Labor und eine biotechnologische Abteilung mit angeschlossenem Technikum.
Die Stadt Pirmasens zählt zu den Gründungsmitgliedern des PFI und ist mit dem Institut auch nach 60 Jahren noch eng verbunden. So ist die Stadt Vereinsmitglied und einer ihrer Vertreter gehört dem Vorstand an.
 
http://pfi-germany.de

Warum Reibung von der Zahl der Schichten abhängt
25.11.2016 - Innovation

Warum Reibung von der Zahl der Schichten abhängt

Simulationen liefern neue Erkenntnisse über die Friktionseigenschaften von Graphen – Publikation in Nature  [mehr]
 
Chemikalien aus Biomasse
17.11.2016 - Innovation, Energie, Wissenschaft

Chemikalien aus Biomasse

Innovative Prozesskette zur Synthese von Methanol aus nachwachsenden Rohstoffen / Vergärung von Biomasse unter hohem Druck / 1,4 Millionen Euro Förderung durch BMBF  [mehr]
 
<< < 1234 >>
1 - 20 von 1260
 


Meistkommentierte Beiträge

  1. Warum Sozialismus nicht funktionieren kann (8) am 30.08.2016
  2. impulse wird Partner der Oskar-Patzelt-Stiftung beim „Großen Preis des Mittelstands“ (5) am 01.09.2016
  3. Integration aktiv gestalten (4) am 11.07.2016
  4. Alle altern anders (3) am 09.09.2016
  5. Deutsche Zahnärzte helfen mit Altgold Kindern in Brasilien (2) am 12.05.2007

Meistbewerteste Beiträge

  1. Auto-Zulieferer im Wandel (3.0/6407) am 31.08.2007
  2. Ein Unternehmer baut auf Sandgold (3.0/4150) am 07.12.2016
  3. Kann sich ein „Bester“ noch verbessern? Pilotinitiative: Innovationsführer 2017 (3.0/2593) am 31.10.2016
  4. Brandenburg (2.9/825) am 17.05.2016
  5. Super-GAU (3.0/615) am 04.03.2015

Neue Kommentare

  1. Ich habe während meines Studiums in genau diesem B... am 20.03.2017
    Refurbished Hardware - So gut wie neu, manchmal sogar besser
  2. In so kurzem Bogen diesen Autor, das PT-Magazin un... am 19.03.2017
    Die Sehnsucht nach dem starken Mann
  3. Die Bedeutung strukturierter Verfahrensverzeichnis... am 19.03.2017
    Zwischen Hemmnissen und Wettbewerbsvorteil
  4. Nicht nur in Mainfranken ist die Nachfolge ein Pro... am 19.03.2017
    Die vergessene Seite der Medaille
  5. Ich bin zwar auch nicht für "starke" Männer (ander... am 15.03.2017
    Die Sehnsucht nach dem starken Mann
 
Copyright © 2006-2017 OPS Netzwerk GmbH.
powered by SITEFORUM