Unternehmen, Energie

Goldbeck Solar veräußert 50-MW-Solarfarm in Sandridge

Foresight Solar Fund Ltd. übernimmt Kraftwerk vom Entwickler Goldbeck Solar. Foresight Solar Fund Limited (FSFL) und Goldbeck Solar Limited sind sich einig geworden. Die 191.760 Solarzellen der Wiltshire-Farm mit 49,6 MW wechseln den Besitzer.
Goldbeck Solar Freiflächenlanlage in Sandridge
Die fast 50 MW umfassende Freiflächenanlage in Sandridge wechselte den Besitzer. (Foto: Goldbeck Solar)
Das Projekt, auf einer 80-Hektar-Fläche in Sandridge (Wiltshire) gelegen, verfügt über 191.760 einzelne polykristalline Silizium-Solarzellen, verbunden mit einem 132-kV-Umspannwerk. Sandridge wurden Solarenergie-Zertifikate (ROC) in Höhe von 1,3 ROC/MWh zuerkannt: Im März 2017 ist die Anlage erfolgreich in Betrieb genommen worden.
Goldbeck und Foresight hatten schon früher bei der Freiflächenanlage mit 37 MW in Bournemouth zusammengearbeitet, wo Goldbeck als Generalunternehmer auftrat.
Bereits im Februar 2017 übernahm FSFL in Shotwick die größte Solarfarm Großbritanniens mit 72 MW Spitzenleistung. Diese produziert sauberen Strom für die nahegelegene Papiermühle in Shotton und verfügt über einen privaten Leitungsvertrag. FSFL hält zurzeit ein Portfolio von 18 Solarfarmen mit einer Gesamtkapazität von 470 MW in Großbritannien, was einer Durchschnittskapazität von 26 MW entspricht.
„Sandridge ist unsere zweite Transaktion im Jahr 2017, gleichzeitig unsere bisher größte Investition. Die Fertigstellung dieser zwei großen Solaranlagen in rascher Folge ist ein Beweis für unseren Einsatz für erneuerbare Energien in Großbritannien und weltweit“, meint Ricardo Pineiro, Partner und Leiter des Solargeschäfts im Vereinigten Königreich bei Foresight. Sein Unternehmen habe sich an der Spitze des britischen Solarmarkts etabliert, in Richtung dezentraler Energieerzeugung, weg von der Abhängigkeit von fossilen Brennstoffen.
Die Anlage konnte vom Systemintegrator Goldbeck Solar innerhalb von vier Monaten während der Winterzeit realisiert werden. Neben der Installation des Parks leitete Goldbeck Solar die Planung und Ausführung des 132-kV-Umspannwerks. Das Projekt wurde vollständig von Goldbeck finanziert. Zu den Hauptkomponenten zählen unter anderem zentrale Wechselrichterstationen von SchneiderElectric, sowie Solarmodule von S-Energy und Canadian Solar.
„Als Systemintegrator hat Goldbeck Solar einmal mehr bewiesen, dass wir unser technologisches Spektrum zuverlässig und kundenorientiert erweitern können”, kommentiert Geschäftsführer Joachim Goldbeck. „Wir freuen uns, das Sandridge-Projekt an Foresight verkauft zu haben; eine gelungene Fortsetzung der Zusammenarbeit unserer Teams, die in den letzten Jahren eine Anzahl von Projekten gestemmt haben.“ Goldbeck stehe für den Einsatz von Solarenergie, das Kraftwerk mit fast 50 MW unterstreicht das riesige Potenzial für erneuerbare Energie im Südwesten Großbritanniens, so Goldbeck.
 
Über Foresight Solar Fund Limited (FSFL)
 
FSFL ist das nach Betriebsvermögen größte auf erneuerbare Energieerzeugung spezialisierte Unternehmen, das an der Londoner Börse gelistet ist. Beim Börsengang 2013 mit 150 Millionen Pfund bewertet, hat es weitere 195,7 Millionen Pfund von institutionellen und privaten Investoren eingesammelt und bleibt für 2016 bei seiner Zieldividende von 6,17 Pence pro Aktie.
Die Firma investiert in Freiflächen-Solaranlagen in Großbritannien, mit dem Ziel, den Aktionären eine nachhaltige und indexgebundene Dividende zu bieten, verbunden mit langfristigen Aussichten auf  Wertzuwachs des eingesetzten Kapitals. Alle Anlagen des Portfolios mit 470 MW sind zugelassen und voll in Betrieb.
 
Über Goldbeck Solar Ltd. (Goldbeck)
 
GOLDBECK Solar Ltd. entstand als britische Tochter der GOLDBECK Solar GmbH. Die GOLDBECK Solar GmbH wurde 2001 als Tochter des Bau- und Dienstleistungsunternehmens GOLDBECK GmbH gegründet, das Bauleistungen und Solaranlagen aus einer Hand anbietet. GOLDBECK Solar konzentriert sich in Deutschland und im Ausland auf Planung, Umsetzung und Unterhaltung von Dach- und Freiflächenanlagen und entwickelt Energiesystemlösungen für Industriegebäude. Schnelle und kostengünstige Lösungen – stets sicher dank langjähriger Erfahrung und finanzieller Stärke – kennzeichnen die breite Palette an Dienstleistungen. Bis März 2017 wurden mehr als 500 Anlagen fertiggestellt, und mehr als 600 MW Spitzenleistung werden betrieben und betreut. Mehr Informationen über das familiengeführte Unternehmen finden Sie unter www.goldbeck-solar.de .
 

  • Aktuell 2.0/5 Sterne.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
2.0 von 1 Stimmen
 

Kommentare




Meistkommentierte Beiträge

  1. Verantwortung übernehmen ist essentiell (5) am 12.05.2017
  2. „2017 wird ein gutes Jahr! Aber ich habe Angst vor der Ahnungslosigkeit der Politik!" (5) am 21.12.2016
  3. Warum Sozialismus nicht funktionieren kann (5) am 30.08.2016
  4. Ist es bei Ihnen Echte Liebe? (3) am 07.04.2017
  5. Führung wird agil (3) am 04.05.2017

Meistbewerteste Beiträge

  1. Auto-Zulieferer im Wandel (3.0/7162) am 31.08.2007
  2. Ein Unternehmer baut auf Sandgold (3.0/4448) am 07.12.2016
  3. Kann sich ein „Bester“ noch verbessern? Pilotinitiative: Innovationsführer 2017 (3.0/2632) am 31.10.2016
  4. Brandenburg (2.9/940) am 17.05.2016
  5. Super-GAU (3.0/700) am 04.03.2015

Neue Kommentare

  1. Es gilt sich über Energiespeicher für die Nacht un... am 20.05.2017
    Der Wind dreht sich
  2. Den Konsequenzen - Hebel finden ich Klasse. Es ko... am 19.05.2017
    Entscheidend sind ihm wirksame Ergebnisse
  3. Das jemand Europameister im öffentlichen Reden wir... am 19.05.2017
    Die Top 3 Geheimnisse einer 5.000 Euro Rede
  4. Das Reformationsjubiläum ist ein guter Anlass, sic... am 19.05.2017
    Verantwortung übernehmen ist essentiell
  5. Ich halte es auch für wahrscheinlich, dass in Kürz... am 19.05.2017
    „2017 wird ein gutes Jahr! Aber ich habe Angst vor der Ahnungslosigkeit der Politik!"
 
Copyright © 2006-2017 OPS Netzwerk GmbH.
powered by SITEFORUM