Industrie, Südwestdeutschland

Atom Stanz- und Schneidesysteme zieht in Schuhstadt

Tochterunternehmen der italienischen Atom s.p.a. investiert in Pirmasens rund 2 Mio. Euro in den Kauf von 7.500 qm großem Grundstück und Neubau eines 1.300 qm großen Gebäudes mit Lager-, Ausstellungs- und Bürobereich
20170511 psp 1 bild
Neue Lager-, Ausstellungs- und Büroräume der Atom Stanz- und Schneidesysteme GmbH in Pirmasens Bildquelle: Atom Stanz- und Schneidesysteme GmbH
20170511 psp 2 bild
Christopher Thornhill, Geschäftsführer der Atom Stanz- und Schneidesysteme GmbH, vor einer seiner Maschinen im neuen Showroom des Unternehmens Bildquelle: Atom Stanz- und Schneidesysteme GmbH
20170511 psp 3 bild
Logo der Atom Stanz- und Schneidesysteme GmbH Bildquelle: Atom Stanz- und Schneidesysteme GmbH

Die Atom Stanz- und Schneidesysteme GmbH hat Anfang des Jahres ihren Unternehmenssitz von Rodalben nach Pirmasens verlegt. Seit Januar 2017 befinden sich die Lager-, Ausstellungs- und Büroräume des Tochterunternehmens der Atom s.p.a. aus Vigevano/Norditalien im Gewerbepark Husterhöhe auf dem Konversions­gebiet der westpfälzischen Stadt. Der Spezialmaschinenbauer schuf mit dem Umzug den notwendigen Raum für weiteres Wachstum. In diesem Zuge wurden die logistischen Rahmenbedingungen inklusive der Zufahrtsmöglichkeiten für Schwer­transporte optimiert; der neue Standort liegt zudem verkehrsgünstig in unmittelbarer Nähe der Bundesstraßen B10 und B270, nur wenige Kilometer entfernt von Anschlüssen der Autobahnen A8 und A62. Die getätigten Investitionen für Grund­stückserwerb, Neubau und Umzug lagen bei rund zwei Millionen Euro.

Atom ist spezialisiert auf den Bau von Stanz- und Schneidemaschinen für alle nichtmetallischen Materialien wie Gummi und Kunststoff, Gewebe, Leder, Kartonagen oder auch Dichtungen. Die Atom-Gruppe beschäftigt insgesamt 350 Mitarbeiter. Das Pirmasenser Tochterunternehmen ist mit seinen 15 Mitarbeitern ausschließlich für Vertrieb und Service im deutschsprachigen Raum, Ungarn, Skandinavien und dem Baltikum zuständig. Bislang wurden weltweit mehr als 250.000 Schneideanlagen produziert und installiert.

„Wie unsere italienische Muttergesellschaft kommen wir ursprünglich aus der Schuh- und Lederbranche. Während dieser Bereich bei der Atom s.p.a. jedoch heute noch etwa die Hälfte des Geschäftes ausmacht, erwirtschaftet Atom Germany vier Fünftel der Umsätze in einer breiten Branchenlandschaft, zu der unter anderem Automobilzulieferung, Verpackung, Luftfahrt oder Möbelproduktion zählen“, erklärt Christopher Thornhill, Geschäftsführer der ATOM Stanz- und Schneidesysteme GmbH. „Nichtsdestotrotz ist für uns die Nähe zur Schuh- und Lederbranche hier in Pirmasens von strategischer Bedeutung, zumal hier auch viele Kunden unsere Systeme erfolgreich einsetzen.“

„Atom steht stellvertretend für eine Vielzahl von Unternehmen in unserer Stadt mit Ursprung in der Schuh- und Lederindustrie, die ihre Kompetenz genutzt haben, um ihre Angebote auf verwandte Branchen auszuweiten“, betont Dr. Bernhard Matheis, Oberbürgermeister der Stadt Pirmasens. „Wir freuen uns sehr, mit Atom ein weiteres interessantes Unternehmen im vorhandenen Pirmasenser Kernkompetenzumfeld von Schuh-, Leder- und Maschinenindustrie gewonnen zu haben.“

Ergänzendes zu Atom
Atom wurde 1946 in Vigevano/Italien gegründet und hat sich innerhalb weniger Jahre auf internationaler Ebene als ein führender Anbieter für Schneidesysteme etabliert. Das Unter­nehmen hat eine Technologie entwickelt, die in verschiedenen Produktionszweigen angewandt wird und für alle industriellen Prozesse angepasst werden kann, die das Schneiden von flexiblen und halbstarren Materialien umfassen. Einsatzbereiche sind unter anderem Gummi und Kunst­stoffe, Textilien, Schuhindustrie, Lederwaren, Verpackung, Dichtungen, Öl und Gas, Automobil, Sportzubehör, Medizin-Möbel, visuelle Kommunikation. In den über 70 Jahren der bisherigen Betriebstätigkeit hat Atom fünf Produktionsstätten unter anderem in Italien mit Niederlassungen in zehn Ländern errichtet, mehr als 250.000 Schneidesysteme produziert und weltweit verkauft. Weitere Informationen sind in unter https://www.atom.it erhältlich.

Das deutsche Tochterunternehmen Atom Stanz- und Schneidesysteme GmbH wurde 2005 gegründet und schaffte es, sofort als ein internationales Unternehmen mit starkem innovativem Charakter angesehen zu werden. Die Garantie von Qualität, Präzision und Kundenorientierung machen das Unternehmen zu einem zuverlässigen und wettbewerbsfähigen Akteur. Mit seinen 15 Mitarbeitern ist Atom Germany für Vertrieb und Service im deutschsprachigen Raum, Ungarn, Skandinavien und das Baltikum zuständig. Die Umsätze im Geschäftsjahr 2016 lagen bei über 7 Mio. Euro. Weitere Informationen sind unter www.atom-germany.de erhältlich.

Ergänzendes zur Stadt Pirmasens
Erste urkundliche Erwähnung fand Pirmasens um 850 als „pirminiseusna“, angelehnt an den Klostergründer Pirminius. Der als Stadtgründer geltende Landgraf Ludwig IX. errichtete im heutigen Pirmasens die Garnison für ein Grenadierregiment, es folgten 1763 die Stadtrechte. Am südwestlichen Rand des Pfälzerwalds gelegen und grenznah zu Frankreich ist das rund 40.000 Einwohner zählende, rheinland-pfälzische Pirmasens wie Rom auf sieben Hügeln erbaut. In ihrer Blütezeit galt die Stadt als Zentrum der deutschen Schuhindustrie und ist in dieser Branche heute noch wichtiger Dreh- und Angelpunkt; davon zeugen unter anderem der Sitz der Deutschen Schuhfachschule, des International Shoe Competence Centers (ISC) oder der Standort der ältesten Schuhfabrik Europas. Zu den tragenden Wirtschaftsbereichen zählen unter anderem chemische Industrie, Kunststofffertigung, Fördertechnik-Anlagen und Maschinenbau. Pirmasens positioniert sich heute als Einkaufsstadt mit touristischem Anspruch und gut ausgestattetem Messegelände. Seit 1965 wird eine Städtepartnerschaft mit dem französischen Poissy gepflegt. Weitere Informationen sind unter http://www.pirmasens.de erhältlich.




Meistkommentierte Beiträge

  1. Verantwortung übernehmen ist essentiell (5) am 12.05.2017
  2. „2017 wird ein gutes Jahr! Aber ich habe Angst vor der Ahnungslosigkeit der Politik!" (5) am 21.12.2016
  3. Warum Sozialismus nicht funktionieren kann (5) am 30.08.2016
  4. Ist es bei Ihnen Echte Liebe? (3) am 07.04.2017
  5. Führung wird agil (3) am 04.05.2017

Meistbewerteste Beiträge

  1. Auto-Zulieferer im Wandel (3.0/7104) am 31.08.2007
  2. Ein Unternehmer baut auf Sandgold (3.0/4448) am 07.12.2016
  3. Kann sich ein „Bester“ noch verbessern? Pilotinitiative: Innovationsführer 2017 (3.0/2628) am 31.10.2016
  4. Brandenburg (2.9/925) am 17.05.2016
  5. Super-GAU (3.0/689) am 04.03.2015

Neue Kommentare

  1. Es gilt sich über Energiespeicher für die Nacht un... am 20.05.2017
    Der Wind dreht sich
  2. Den Konsequenzen - Hebel finden ich Klasse. Es ko... am 19.05.2017
    Entscheidend sind ihm wirksame Ergebnisse
  3. Das jemand Europameister im öffentlichen Reden wir... am 19.05.2017
    Die Top 3 Geheimnisse einer 5.000 Euro Rede
  4. Das Reformationsjubiläum ist ein guter Anlass, sic... am 19.05.2017
    Verantwortung übernehmen ist essentiell
  5. Ich halte es auch für wahrscheinlich, dass in Kürz... am 19.05.2017
    „2017 wird ein gutes Jahr! Aber ich habe Angst vor der Ahnungslosigkeit der Politik!"
 
Copyright © 2006-2017 OPS Netzwerk GmbH.
powered by SITEFORUM