Norddeutschland, Wettbewerb

Mittelständler verdienen besonderen Respekt und Achtung

Grußwort von Herrn Minister Olaf Lies zur Verleihung „Großer Preis des Mittelstandes 2017“
Olaf Lies
Niedersächsischer Minister Olaf Lies: Der Mittelstand ist der Motor unserer Wirtschaft. (c) Thiemo Jentsch
Sehr geehrte Damen und Herren,

der Wettbewerb „Großer Preis des Mittelstandes“ wird in diesem Jahr bereits zum 23. Mal durchgeführt. Die hier verliehene Auszeichnung ist ein renommierter Preis von hoher Qualität für Mittelständische Unternehmen. Dies wird auch durch die hohe Zahl der Nominierungen belegt.

Der Mittelstand ist der Motor unserer Wirtschaft. Mehr als 99 % aller Unternehmen in Deutschland und auch in Niedersachsen gehören per Definition zu den kleinen und mittleren Unternehmen. Sie sind der Erfolgsfaktor der deutschen und niedersächsischen Wirtschaft. Sie sind Treiber für Wachstum, Beschäftigung, Ausbildung und Innovationen. Insbesondere Familienunternehmen stehen für eine Unternehmenskultur, die die Einheit von Eigentum, Haftung, Verantwortung und Leitung verbindet. Ihre traditionell starke regionale Verankerung, ihre langfristige Geschäftsorientierung und ausgeprägte unternehmerische Verantwortungsbereitschaft machen sie zu einer tragenden Säule unserer Sozialen Marktwirtschaft.

Der „Große Preis des Mittelstandes“ steht in diesem Jahr unter dem Motto Respekt und Achtung. Dieses Motto ist sehr gut gewählt, denn tatsächlich verdienen die Unternehmerinnen und Unternehmer im Mittelstand besonderen Respekt und Achtung. Respekt für mutige Entscheidungen, auch mal neue Wege zu gehen. Respekt für eingegangene Risiken, die oft nicht abgesichert werden können, die aber für den Bestand und die Entwicklung des Unternehmens notwendig sind.

Achtung für die Bereitschaft, Verantwortung zu übernehmen. Verantwortung für den Betrieb und damit für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und deren Familien. Denn wir dürfen nicht vergessen, dass etwa 70 % aller sozialversicherungspflichtig Beschäftigten ihren Lebensunterhalt im Mittelstand verdienen.

Respekt und Achtung habe ich auch für die Jury, die erneut vor die schwierige Aufgabe gestellt ist, aus den vielen hochwertigen Nominierungen die diesjährigen Gewinner auszuwählen. Ich bin mir sicher, dass die Jurorinnen und Juroren zu einem guten Ergebnis gekommen sind und gratuliere den diesjährigen Gewinnern herzlich zu dieser ganz besonderen Auszeichnung.

Ihr Olaf Lies
Niedersächsischer Minister für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr
 

  • Aktuell 2.3/5 Sterne.
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
2.3 von 3 Stimmen
 

Kommentare




Meistkommentierte Beiträge

  1. Warum Sozialismus nicht funktionieren kann (5) am 30.08.2016
  2. „2017 wird ein gutes Jahr! Aber ich habe Angst vor der Ahnungslosigkeit der Politik!" (2) am 21.12.2016
  3. Alle altern anders (2) am 09.09.2016
  4. Deutsche Zahnärzte helfen mit Altgold Kindern in Brasilien (2) am 12.05.2007
  5. Bürobedarf als praktische Werbegeschenke (2) am 28.10.2014

Meistbewerteste Beiträge

  1. Auto-Zulieferer im Wandel (3.0/6907) am 31.08.2007
  2. Ein Unternehmer baut auf Sandgold (3.0/4409) am 07.12.2016
  3. Kann sich ein „Bester“ noch verbessern? Pilotinitiative: Innovationsführer 2017 (3.0/2603) am 31.10.2016
  4. Brandenburg (2.9/884) am 17.05.2016
  5. Super-GAU (3.0/651) am 04.03.2015

Neue Kommentare

  1. Hallo Herr Schmidt, herzlichen Dank für Ihre posit... am 08.04.2017
    Ist es bei Ihnen Echte Liebe?
  2. Den Ausführungen kann ich uneingeschränkt zustimme... am 08.04.2017
    Ist es bei Ihnen Echte Liebe?
  3. In so kurzem Bogen diesen Autor, das PT-Magazin un... am 19.03.2017
    Die Sehnsucht nach dem starken Mann
  4. In Indien ist es wie einst in der DDR: Alles was ... am 06.03.2017
    Von einem, der auszog …
  5. Ein wichtiger Beitrag. Die Welt ist voll drängende... am 03.03.2017
    Biohacking - neuer Trend in der Wissenschaftsszene
 
Copyright © 2006-2017 OPS Netzwerk GmbH.
powered by SITEFORUM